Symbolbild
zurück zur Übersicht
31.05.2019 13:40 Uhr
63 Klicks
teilen

21-Jähriger von jugendlichem Quartett brutal zusammengeschlagen – Vier Tatverdächtige in Haft

STRAUBING. Wie der Polizei erst zwei Tage später mitgeteilt wurde, schlugen am Sonntag, 26.05.2019, vier Jugendliche auf offener Straße einen 21-Jährigen brutal zusammen. Die Kriminalpolizei Straubing konnte zwischenzeitlich vier Tatverdächtige ermitteln, diese befinden sich derzeit alle in Haft.

Erst im Nachhinein wurde der Polizei bekannt, dass am Sonntag, 26.05.2019, zwischen 02.15 Uhr und 02.35 Uhr, im Bereich der Gabelsbergerstraße/Hans-Adlhoch-Straße, ein 21-Jähriger Straubinger von vier Jugendlichen zusammen geschlagen und schwer verletzt wurde. Die Täter flüchteten, das Opfer musste mit schweren Verletzungen im Gesichtsbereich in eine Klinik eingeliefert werden, die es mittlerweile wieder verlassen konnte. Die Kriminalpolizei Straubing konnte durch intensive Ermittlungsarbeit vier Tatverdächtige ausfindig machen und vorläufig festnehmen. Die Tatverdächtigen sind 18 Jahre alt und stammen aus den Landkreisen Regensburg bzw. Straubing-Bogen.

Die Kriminalpolizei Straubing hat die Ermittlungen übernommen und bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise. Wer Angaben zum Tatgeschehen machen kann, soll sich mit der Kriminalpolizei Straubing unter Tel.: 09421/868-0 in Verbindung setzten. Die vier Tatverdächtigen wurden am 29.05.2019 dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg – Zweigstelle Straubing – Haftbefehl gegen das Quartett wegen des dringen Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?