Symbolbild
zurück zur Übersicht
30.09.2019 10:00 Uhr
17 Klicks
teilen

Brand in einer Produktionshalle mit zwei Verletzten und hohem Sachschaden.

GDE. STALLWANG / LKR. STRAUBING-BOGEN. Bei einem Brand in einer Produktionshalle zur Nudelherstellung wurden zwei Person verletzt und es entstand hoher Sachschaden.


Am Donnerstag, 30.05.2019, gegen 04.30 h, brach in einer ca. 150 qm großen Produktionshalle zur Nudelherstellung in einem 300 l Fett-Kessel, welcher zum Vorkochen der Nudeln verwendet wird, ein Brand aus.
Durch den Brand wurde der Kessel völlig zerstört sowie die Produktionshalle erheblich beschädigt.

Bei dem Versuch, den Brand zu löschen, erlitten der 59-jährige Eigentümer sowie eine 47-jährige Mitarbeiterin eine Rauchgasvergiftung und mussten mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert werden.
Die 47-jährige Mitarbeiterin konnten zwischenzeitlich das Krankenhaus wieder verlassen.

Der bei dem Brand entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 350.000 Euro.

Die Brandursache ist derzeit nicht geklärt, ein technischer Defekt kann nicht ausgeschlossen werden.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden vom Kriminaldauerdienst der KPI Straubing übernommen.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?