Symbolbild
zurück zur Übersicht
13.05.2019 14:25 Uhr
94 Klicks
teilen

Schussabgabe mit Gaspistole auf dem Volksfestgelände? – Kripo Landshut bittet um Zeugenhinweise

NEUFAHRN I.NB/LKR. LANDSHUT. Während des Volksfestes kam es auf dem Festgelände möglicherweise zu einer Schussabgabe aus einer Gaspistole. Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen.

Ein 20-jähriger Azubi zeigte am Sonntag, 12.05.2019 an, dass er gegen 01.55 Uhr, auf dem Festgelände von einem zunächst unbekannten Mann angesprochen und aufgefordert wurde, seine Hände hoch zu nehmen. Forderungen seitens des Täters wurde hierbei nicht gestellt. Im weiteren Verlauf soll es zu eine Schussabgabe aus einer Gaspistole gekommen sein. Der 20-Jährige erlitt dadurch leichte Schmerzen in den Augen und im Gesicht. Der Täter flüchtete zunächst, konnte aber im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nur unweit des Tatortes festgenommen werden. Hierbei handelt es sich um einen 35-jährigen aus Neufahrn i.NB. Der Tatverdächtige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Die Kriminalpolizei Landshut hat nun in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung übernommen und bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise. Wer hat den Vorfall beobachtet, sachdienliche Hinweise bitte an die KPI Landshut unter Tel.: 0871/9252-0.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?