Symbolbild
zurück zur Übersicht
10.05.2019 11:25 Uhr
72 Klicks
teilen

Kripo Passau sucht Zeugen aus zurückliegender Auseinandersetzung

PASSAU. Wie bereits berichtet (siehe Pressemeldung der PI Passau vom 08.04.19) ereignete sich eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Die Kripo Passau führt die weiteren Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

In der Zwischenzeit konnte ein 18-jähriger Afghane als Tatverdächtiger ermittelt werden. Bei den weiteren Beteiligten soll es sich um afghanische bzw. iranische Staatsangehörige gehandelt haben.

Die Kripo Passau übernimmt die weitere Bearbeitung wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Wer kann Angaben zu den beteiligten Personen geben? Gesucht wird insbesondere ein männlicher Zeuge, welcher vermutlich ein Handy-Video der Auseinandersetzung aufnahm.

Sachdienliche Hinweise an die Kripo Passau unter der Telefon-Nummer 0851/ 95110 oder an jede andere Polizeidienststelle.


Pressemeldung der PI Passau vom 08.04.19:

Körperliche Auseinandersetzung

PASSAU. Am gestrigen Sonntag, gegen 18:43 Uhr, kam es in der Passauer Innenstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen circa zehn Personen. Ein 26-Jähriger teilte der Polizeistreife mit, dass es aufgrund einer verbalen Auseinandersetzung zu einer körperlichen Auseinandersetzung im Bereich der Nikolastraße zwischen zehn bis zwölf Personen kam. Die Beteiligten kannten sich nur flüchtig. Aufgrund der Meinungsverschiedenheiten gingen sie unmittelbar mit den Fäusten aufeinander los. Dabei wurde ein 31-Jähriger zu Boden geschlagen und mit Fußtritten gegen den Kopf und gegen den Oberkörper verletzt. Ein weiterer Geschädigter wurde ebenfalls mit den Fäusten im Gesicht verletzt. Beide Geschädigte wurden zur weiteren Untersuchung ins Klinikum verbracht. Lt. ersten Ermittlungen handelte es sich bei der Auseinandersetzung um ausländische Staatsangehörige.
Die eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief negativ. Die Ermittlungen der PI Passau dauern an.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?