Symbolbild
zurück zur Übersicht
03.05.2019 13:55 Uhr
93 Klicks
teilen

Bei Auseinandersetzung schwer verletzt – Kripo Landshut führt Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bev

LANDSHUT. Am Freitag (03.05.19) kam es in den frühen Morgenstunden zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit drei Beteiligten. Eine Person wurde dabei schwer verletzt. Die Kripo Landshut führt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut die weiteren Ermittlungen.

Heute früh gegen 00:15 Uhr kam es in der Altstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit drei beteiligten Personen. Zwei unbeteiligte Passanten konnten demnach beobachten, wie eine 20-Jährige und ein 22-Jähriger aus Landshut auf einen am Boden liegenden 51-jährigen Landshuter mit Fäusten und Füßen eintraten und anschließend die Flucht ergriffen. Dabei wurde der Mann mit schweren Gesichtsverletzungen ins Klinikum eingeliefert. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte die beiden Tatverdächtigen festgenommen werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erfolgte am Freitag (03.05.19) die Vorführung vor dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Landshut. Nachdem dieser Haftbefehl erließ wurden Beide in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Kriminalpolizei Landshut führt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes.

Die Kripo Landshut bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer konnte die Auseinandersetzung in der Nähe eines Schnellimbissrestaurants ebenfalls beobachten? Sachdienliche Hinweise an die Kripo unter der Telefon-Nummer 0871/ 92520 oder an jede andere Polizeidienststelle.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?