Symbolbild
zurück zur Übersicht
26.04.2019 13:35 Uhr
264 Klicks
teilen

Ausübung der verbotenen Prostitution in Hotel – Kripo Deggendorf ermittelt

PLATTLING. Am Ostermontag, 22.04.2019, gingen bei der Polizeiinspektion Plattling Hinweise ein, wonach in verschiedenen Hotelzimmern ausländische Damen der Prostitution nachgehen sollen. Die Polizeiinspektion Plattling, sowie die Kripo Deggendorf führen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf weitere Ermittlungen.

Ein anonymer Mitteiler hatte die Betreiber des Hotels über die Vorgänge am Ostermontag im Hotel informiert. Bei der Überprüfung durch Beamte der Polizeiinspektion Plattling bestätigte sich der Verdacht, dass mehrere Personen offensichtlich der Prostitution nachgehen. In zwei Hotelzimmern wurde eine den Beamten bereits polizeilich bekannte 27-jährige Rumänin, eine 40-jährige Rumänin sowie deren 24-jähriger rumänischer Begleiter angetroffen.

Die äußeren Umstände, sowie aufgefundene Utensilien bestätigten den Verdacht, dass die Frauen der verbotenen Prostitution nachgingen. Eine weitere Prostituierte solle laut Aussage einer der Damen bereits abgereist sein.

Bei den drei Personen wurde ein niedriger vierstelliger Euro-Betrag sichergestellt.

Es wurden gesamt vier Ermittlungsverfahren, wegen Ausübung der verbotenen Prostitution und Zuhälterei, durch die Kripo Deggendorf eingeleitet.

Die Personen wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nach den erfolgten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?