Symbolbild
zurück zur Übersicht
26.04.2019 12:38 Uhr
175 Klicks
teilen

Tatverdächtiger nach Überfall auf Pizza-Service ermittelt - Nachtragsmeldung

LANDSHUT. Wie bereits berichtet wurde versucht am Sonntag (21.04.19) einen Pizza-Lieferdienst zu überfallen. Ein Tatverdächtiger wurde ermittelt. Es wurde Haftbefehl gegen den Mann erlassen. Nach Anordnung der Untersuchungshaft wurde er eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Im Rahmen der unmittelbar eingeleiteten Fahndung nach dem versuchten Überfall auf einen Pizza-Lieferdienst wurde ein 25-Jähriger aus Dingolfing einer polizeilichen Kontrolle unterzogen. Er kontaktierte selbständig die Polizei und gab an, selbst vor Kurzem von einem Unbekannten überfallen und verletzt worden zu sein. Da es anfangs für eine Beteiligung an dem versuchten Überfall auf den Lieferdienst keine ausreichenden Verdachtsmomente gab, wurde der Mann nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft zunächst wieder entlassen.

Im weiteren Verlauf der Ermittlungen der Kripo Landshut und Staatsanwaltschaft Landshut erhärtete sich jedoch der Tatverdacht gegen den 25-Jährigen. Er konnte schließlich durch Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Landshut am Donnerstag festgenommen werden. Ihm wurde der zwischenzeitlich ergangene Haftbefehl eröffnet.

Ebenso wurde das Verhalten während des versuchten Überfall auf den Lieferdienst von der Staatsanwaltschaft als versuchtes Tötungsdelikt eingeordnet, nachdem die laufenden Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdächtige mit dem Messer offensichtlich mehrmals in Richtung des Personals stach.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut erfolgte am Freitag die Vorführung vor dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landshut. Nachdem dieser Untersuchungshaft anordnete, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?