Symbolbild
zurück zur Übersicht
21.02.2019 10:32 Uhr
182 Klicks
teilen

Bei Durchsuchungen verschiedene Betäubungsmittel sichergestellt

LANDKREIS DEGGENDORF; LANDKREIS REGEN. Die Kriminalpolizei Deggendorf führt in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf gegen sieben Personen Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Am Dienstag, 19.02.2019, wurden in den Landkreisen Deggendorf und Regen mehrere Wohnungen durchsucht, dabei konnten verschieden Betäubungsmittel sichergestellt werden.

Bei insgesamt sieben Wohnungsdurchsuchungen in verschiedenen Gemeinden der Landkreise wurden unter anderem geringe Mengen LSD, Amphetamin und Marihuana sichergestellt. Bei einem 27-jährigen Mann aus Deggendorf konnten etwas über 40 Gramm Crystal aufgefunden werden. Aufgrund der Ermittlungen besteht der Verdacht, dass der Mann regen Handel mit dem Crystal betrieb. Auch bei einer 31-jährigen Frau aus dem Landkreis Regen besteht aufgrund der laufenden Ermittlungen der Verdacht, dass sie mit Crystal Handel treibt.

Der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Deggendorf erließ am 19.02.2019 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den 27-jährigen Mann wegen des dringenden Tatverdachtes des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Kripo Deggendorf wurde bei den Durchsuchungen von Kräften der Operativen Ergänzungsdienste Straubing und der Polizeiinspektion Regen unterstützt.

Die umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Deggendorf zu den Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an.

Bild: sichergestelltes Crystal
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?