Symbolbild
zurück zur Übersicht
30.01.2019 16:05 Uhr
301 Klicks
teilen

Die Sicherheitswacht Niederbayern – bürgernahes Bindeglied zwischen Bürger und Polizei – bildet si

NIEDERBAYERN, DEGGENDORF. Auf Einladung des Polizeipräsidiums Niederbayern trafen sich am Samstag, 26.01.2019 die Angehörigen der Sicherheitswacht auf dem Gelände der Bundespolizei in Deggendorf. Dabei bekam nun auch die zweite Hälfte der niederbayerischen Sicherheitswacht die Möglichkeit sich zum Thema Zivilcourage und bürgernahes Handeln fortzubilden.

Im Rahmen des Fortbildungstages wurden die Frauen und Männer durch Präventionsbeamte des Polizeipräsidiums Niederbayern umfassend mit interessanten Aspekten um das Thema Zivilcourage informiert.

So wurden Zahlen der polizeilichen Kriminalstatistik mit dem Sicherheitsempfinden der Bevölkerung gegenüber gestellt. Ebenso wurden rechtliche Aspekte zur Nothilfe, Notwehr und Unterlassenen Hilfeleistung besprochen. Besonders interessant waren die Verhaltensempfehlungen, zum Schutz eines vermeintlichen Opfers.

„Wie kann ich mich denn vor einem möglichen Angreifer schützen?“, war eine der zentralen Fragen.

„Treten Sie dem Angreifer mit aufrechten Blick gegenüber“, „Sagen Sie konkret was er unterlassen soll“ und ganz wichtig: „Holen Sie aktiv Hilfe, sprechen Sie Personen konkret an, Sie zu unterstützen!“.

Diese Empfehlungen kann jedermann anwenden und dadurch manch brisante Situation im Keim ersticken.

Zu einer offenen Gesprächsrunde lud am Nachmittag der Leiter des Sachgebietes für Ordnungs- und Schutzaufgaben im Polizeipräsidium Niederbayern, Herr Leitender Polizeidirektor Manfred Gigler, ein.

In einem Diskurs stellte Herr Gigler die Bedeutsamkeit der ehrenamtlichen Tätigkeit der Angehörigen der Sicherheitswacht als elementares Bindeglied zu den Bürgerinnen und Bürger dar. Maßgeblich sind dabei die persönlichen Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie die Anwesenheit der Sicherheitswachtangehörigen an erkannten Brennpunkten wie z. B. Parkanlagen. Dadurch fühlt sich dich Bevölkerung wohler und die Sicherheitswacht, als Teil der Inneren Sicherheit, ist „nah am Bürger“.

Darüber hinaus wurden Einsatzerfahrungen und –erlebnisse sowie die neuen Einsatzjacken rege diskutiert.

Zum Abschluss der Veranstaltung bedankte sich Herr Gigler bei den Frauen und Männern der Sicherheitswacht für deren Einsatzbereitschaft und sprach ihnen einen besonderen Dank, Anerkennung und höchsten Respekt aus.

Die Sicherheitswacht ist ein elementarer Bestandteil der Sicherheitsarchitektur der Polizei in Niederbayern. Sie ist ein Garant für bürgernahe Polizeiarbeit.

Bürgerinnen und Bürger, die auf der Suche nach einem interessanten Ehrenamt sind und sich zusammen mit der Polizei, für die Sicherheit in Niederbayern engagieren wollen, erhalten Informationen über das Polizeipräsidium Niederbayern, Wittelsbacherhöhe 9/11, 94315 Straubing, Tel. 09421/868-1216 sowie über ihre örtliche Polizeidienststelle.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?