Symbolbild
zurück zur Übersicht
24.01.2019 15:43 Uhr
279 Klicks
teilen

86-jähriger Mann beim Anzünden des Holzofens tödlich verunglückt

RATTISZELL, LKR. STRAUBING-BOGEN. Am Dienstag, 22.01.2019, kurz vor Mittag, wurde ein 86-jähriger Mann tot in seinem Haus aufgefunden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft haben ergeben, dass ein Unglücksfall zum Tod des Mannes geführt hat.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen versuchte der alleine lebende Mann im Zeitraum zwischen 20.01.2019 und 22.01.2019 mit Hilfe eines Brandbeschleunigers in einem Holzofen ein Feuer zu entfachen. Dabei kam es zu einer Verpuffung und zu einem Zimmerbrand. Der Mann erlitt dadurch Brandverletzungen und eine Rauchgasvergiftung. Der entstandene Brand erlosch wieder von selbst.

Der alleine lebende Mann sollte am Dienstag von einer Mitarbeiterin eines Pflegedienstes aufgesucht werden, als der 86-Jährige nicht öffnete wurde von der Frau die Rettungsleitstelle verständigt.

Ein Fremdverschulden kann zur Zeit ausgeschlossen werden, die Kriminalpolizei Straubing und die Staatsanwaltschaft Regensburg – Zweigstelle Straubing - gehen von einem Unglücksfall aus. Eine Obduktion der Leiche wurde nicht angeordnet.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?