Symbolbild
zurück zur Übersicht
08.12.2018 12:25 Uhr
449 Klicks
teilen

Streit eskalierte

STRAUBING Am frühen Samstagmorgen eskalierte ein Streit unter Betrunkenen, zwei Verletzte mussten im Krankenhaus behandelt werden.

In der Inneren Frühlingsstraße gerieten um 5 Uhr morgens vier stark betrunkene deutsche Männer in Streit, in dessen Verlauf ein 25-Jähriger seinem 42jährigen Kontrahenten die mitgeführte Bierflasche auf den Kopf schlug. Zwischenzeitlich zog sein 50jähr. Bekannter ein Messer und wollte damit auf den 29jähr. Bruder des 25-Jährigen einstechen. Der Angegriffene wehrte die Messerattacke mit dem rechten Arm ab und erlitt dabei Schnittverletzungen an der Hand, die später im Klinikum behandelt wurden. Der 42-Jährige kam schließlich mit dem Rettungswagen ins Klinikum. Dort wurde seine Kopfplatzwunde versorgt. Der Messerstecher flüchtete, wurde aber kurze Zeit später von einer verfolgenden Polizeistreife widerstandslos festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen hat der Kriminaldauerdienst der Kripo Straubing übernommen. Die beiden jeweils wegen gefährlicher Körperverletzung Beschuldigten wurden bis Mittag nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?