Symbolbild
zurück zur Übersicht
30.11.2018 11:15 Uhr
170 Klicks
teilen

Glatteisgefahr – bislang keine nennenswerten Auswirkungen im Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern

NIEDERBAYERN. Bereits seit heute früh wird landesweit vor Blitzeis und glatten Straßen gewarnt. Im Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern sind bislang keine nennenswerten Verkehrsstörungen durch Glatteis gemeldet worden. Seit den frühen Morgenstunden ereigneten sich in Loitzendorf, nördlicher Landkreis Straubing-Bogen, ein Verkehrsunfall mit einem Streufahrzeug, hierbei wurden zwei Personen leicht verletzt. Drei Verkehrsunfälle, im Bereich Landau a.d.Isar, Rattiszell und Biburg, verliefen glücklicherweise glimpflich, es entstand nur geringer Sachschaden.

Offensichtlich haben sich die niederbayerischen Verkehrsteilnehmer auf die widrigen Verkehrsverhältnisse eingestellt. Der Deutsche Wetterdienst warnt allerdings noch den ganzen Tag über vor Glatteisgefahr für ganz Niederbayern.

Fahrer von Gefahrguttransportern werden darauf hingewiesen, bei entsprechenden Witterungs- und Straßenverhältnissen geeignet Parkmöglichkeiten aufzusuchen.

Aktuelle Informationen finden Sie u. a. auf www.wettergefahren.de
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?