Symbolbild
zurück zur Übersicht
05.12.2018 14:30 Uhr
40 Klicks
teilen

Verbotswidrig sexuelle Dienste angeboten – Kripo Deggendorf ermittelt

Am Dienstag, 04.12.2018, ging bei der Kripo Deggendorf ein Hinweis ein, wonach in einem Deggendorfer Hotel Frauen sexuelle Dienstleistungen anbieten. Die Beamtinnen und Beamten der Kripo gingen dem Hinweis nach und suchten das Hotel auf.

Dabei konnten insgesamt vier Prostituierte, allesamt rumänische Staatsangehörige im Alter von 20-33 Jahren, angetroffen werden. Bei drei der Damen bestätigte sich der Tatverdacht. Sie wurden vorläufig festgenommen und räumten zudem ein, dass sie bereits mehrere Kunden empfangen hatten.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf wurden die Frauen nach den erfolgten polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Im Zuge der Ermittlungen konnte zudem ein 33-jähriger Rumäne festgenommen werden. Dieser steht im Verdacht, die Frauen bei der Vermittlung ihrer Dienstleistungen unterstützt zu haben. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Beihilfe zur Ausübung der verbotenen Prostitution eingeleitet.

Auch der Mann wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Zahlung einer Sicherheitsleistung im mittleren dreistelligen Eurobereich für die zu erwartende Strafe im Strafverfahren an.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?