Symbolbild
zurück zur Übersicht
11.10.2018 10:00 Uhr
826 Klicks
teilen

Gestohlene Kennzeichen und Fahrzeugdokumente führen zu weiteren Pkw-Diebstählen – 49-Jähriger geht

Im Fahrzeug der drei Rumänen entdeckten die Fahnder ein deutsches Kennzeichenpaar aus dem Raum Freiburg samt den dazugehörigen Fahrzeugpapieren. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass das zum Kennzeichen gehörige Fahrzeug, ein ca. 130.000,- Euro teurer Maserati, einen Tag zuvor von den italienischen Behörden als gestohlen gemeldet und zur Fahndung ausgeschrieben wurde. Den Angaben der Rumänen zufolge würde sich der Maserati in Ungarn oder Rumänien befinden.

Die weiteren Ermittlungen hat nun die Kripo Passau übernommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Passau wurden die beiden Mitfahrer, 42 und 38 Jahre, nach den erfolgten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Bei den weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass der 49-jährige Fahrer bereits in die Verschiebung weiterer hochwertiger Fahrzeuge involviert ist.

Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau am Mittwoch (10.10.18) dem Haftrichter beim Amtsgericht Passau vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?