Symbolbild
zurück zur Übersicht
29.09.2018 16:45 Uhr
87 Klicks
teilen

3 Menschen bei Brand leicht verletzt – brennende Zigarette als Ursache

Gegen 11.15 h wurden Landshuter Polizei und Feuerwehr durch Nachbarn wegen Rauches aus einem Mehrfamilienhaus in der Hans-Leinberger-Str. alarmiert. Die Einsatzkräfte rückten deshalb mit einem Großaufgebot an. Das Feuer in einer Wohnung im 1. OG des Hauses brachten die Kräfte der Landshuter Wehren schnell unter Kontrolle, die weitergehenden Ermittlungen am Brandort übernahm zunächst der Dauerdienst der Landshuter Kriminalpolizei.

Dabei wurde festgestellt, dass ein 24-jähriger, erheblich alkoholisierter Bewohner in dem Haus am Vormittag mit einer brennenden Zigarette auf seiner Couch einschlief und dadurch das Feuer auslöste. Der Mann selber erlitt dabei Verbrennungen an beiden Händen, zwei weitere Bewohner des Hauses erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Die Feuerwehr konnte eine Person mittels Drehleiter aus einer Wohnung im 2. OG retten. Mehrere Wohnungen mussten aus Sicherheitsgründen zur Absuche durch die Einsatzkräfte aufgebrochen werden.

Der Gesamtsachschaden wird derzeit auf ca. 70.000 Euro taxiert. Die Brandausbruchswohnung ist nicht mehr bewohnbar, alle anderen Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?