Symbolbild
zurück zur Übersicht
25.09.2018 11:20 Uhr
380 Klicks
teilen

Patient einer Bezirksklinik verletzt Begleiter schwer – Kripo Deggendorf ermittelt

Anlässlich eines sog. begleiteten Einkaufs eines 29-jährigen Patienten eines Bezirksklinikums schlug dieser, nachdem er sich zuvor in dem Verbrauchermarkt ein Beil kaufte, mit diesem auf seinen Begleiter unvermittelt ein. Der Pfleger erlitt bei dem Angriff schwere Kopfverletzungen, er befindet sich jedoch nicht in Lebensgefahr. Der 29-jährige Tatverdächtige konnte in Tatortnähe festgenommen werden, die Tatwaffe wurde sichergestellt. Die Kripo Deggendorf hat die weiteren Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes übernommen.

Der 29-Jährige wurde in einen besonders gesicherten Bereich verlegt. Die Staatsanwaltschaft Deggendorf wird zudem einen Unterbringungsbefehl gegen den Tatverdächtigen beantragen.
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?