Symbolbild
zurück zur Übersicht
11.09.2018 11:29 Uhr
62 Klicks
teilen

Schwer verletzter Mann aufgefunden – Kripo Landshut ermittelt

Der 42-jährige Mann aus Neustadt a. d. Donau hatte eine Stichverletzung im Bauchbereich. Unmittelbar nach Bekanntwerden der Tat wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, auch unter Einbindung eines Polizeihubschraubers und eines Personensuchhundes eingeleitet, diese wurden jedoch gegen Mitternacht ohne Ergebnis abgebrochen.

Gegen 21.00 Uhr teilte die Ehefrau des 42-Jährigen mit, dass ihr Ehemann schwer verletzt und blutend auf der Terrasse der gemeinsamen Wohnung steht. Der erheblich alkoholisierte Verletzte wurde in eine Klinik eingeliefert, er ist außer Lebensgefahr. Gegenüber seiner Frau soll er geäußert haben, dass er gegen 20.30 Uhr durch einen Park gegangen sei und dort von drei unbekannten, dunkelhäutigen Männern mit einem Messer attackiert worden wäre. Ihm sei es dann noch möglich gewesen, sich bis zu der Wohnung zu begeben.

Eine polizeiliche Vernehmung des Geschädigten war aufgrund der Verletzungen bislang noch nicht möglich. Ob sich der Tathergang tatsächlich so zugetragen hat, wie vom Geschädigten geschildert, ist nach den ersten polizeilichen Ermittlungen noch unklar. Aufgrund der bislang durchgeführten Ermittlungen und der Tatortbefundaufnahme, insbesondere der Spurenlage, muss in Betracht gezogen werden, dass sich der Ablauf entgegen den Schilderungen des 42-Jährigen anders zugetragen haben könnte.

Beamte der Kripo Landshut haben noch in der Nacht die Ermittlungen, die in alle Richtungen laufen, vor Ort übernommen. Die Ermittlungen der Kripo Landshut in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg zum Tatablauf laufen auf Hochtouren. Beim Vorliegen neuer Erkenntnisse wird nachberichtet.
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?