Symbolbild
zurück zur Übersicht
09.09.2018 15:45 Uhr
101 Klicks
teilen

Hund verletzt kleines Mädchen

Am Samstag, gegen 18.45 Uhr, ereignete sich in Arnstorf, Bahnhofstraße, zwischen der Kollbachhbrücke und der Eichendorfer Straße, ein tragischer Zwischenfall, bei dem ein 5-jähriges Mädchen schwer verletzt wurde. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass das kleine Mädchen gemeinsam mit seinen Eltern auf der Bahnhofstraße in Richtung der Einmündung zur Eichendorfer Straße ging, als sich von hinten, aus Richtung der Kollbachbrücke, ein unbekannter Hund näherte und das kleine Mädchen unvermittelt anfiel. Der Hund biss das Kind in den Hals sowie in das Gesicht und verletzte es zudem am Bauch. Das Kind wurde vor Ort durch den Rettungsdienst erstversorgt und anschließend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Nur durch das beherzte Eingreifen des Vaters konnte ein länger andauernder Angriff auf das Mädchen verhindert werden. Von dem bislang unbekannten Hund ist lediglich bekannt, dass er optisch in etwa einem Schäferhund gleichen soll und eine Leine nachzog. Von seinem Besitzer war weit und breit nichts zu sehen.

Nachtragsmeldung von 13.30 h, 09.09.2018:

Nachdem seitens der Polizeiinspektion Eggenfelden mit den Befragungen im Marktgebiet hinsichtlich dem Hundehalter begonnen wurde, wurde durch die Familie der Geschädigten im Laufe des Sonntagvormittages angegeben, dass sich der geschilderte Sachverhalt nicht im öffentlichen Bereich, sondern in einer Privatwohnung ereignet hatte, zudem war der Hundehalter der Familie der Geschädigten bekannt. Da sich der Hundebesitzer und die Familie der Geschädigten kennen werden seitens der Polizei keine weiteren Angaben zum Sachverhalt gemacht. Aufgrund der gegebenen Umstände wird ein Ermittlungsverfahren wegen Vortäuschen einer Straftat eingeleitet. Das verletzte Mädchen befindet sich auf dem Weg der Besserung und wurde mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen.
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?