Symbolbild
zurück zur Übersicht
16.08.2018 14:20 Uhr
118 Klicks
teilen

#12h110 – Niederbayerische Polizei twittert 12 Stunden lang Live-Einsätze im Zusammenhang mit dem Straubinger

Wir möchten mit dieser Aktion der Öffentlichkeit einen Blick hinter die Kulissen unserer polizeilichen Einsätze rund um das Gäubodenvolksfest gewähren.

Nahezu alle in der Einsatzzentrale und bei der Festwache eingehenden Anrufe bzw. die daraus für die Fußstreifen am Festplatz und Streifenbesatzungen im Außenbereich folgenden Einsätzen im Zusammenhang mit dem Volksfest werden unter dem Hashtag #12h110 gepostet.

Die Follower haben somit die Möglichkeit, sich über das polizeiliche Arbeitsaufkommen, aber auch über den einen oder anderen kuriosen Einsatz „live“ zu informieren.

Neben Streitereien, Körperverletzungen, Diebstählen, Jugendschutzverstößen, hilflosen oder vermissten Personen, Verkehrsunfällen, Unfallfluchten, Ruhestörungen, usw. werden die Kolleginnen und Kollegen in der Regel auch mit so manchem Kuriosem beschäftigt.
Bereits im Dezember 2017 twitterte das Social Media Team zwölf Stunden lang alle niederbayernweiten Einsätze. Hier die Zahlen und Fakten zur damaligen Aktion: 339 Notrufe, 216 Einsätze, 184 Tweets wurden veröffentlicht!

Durchwegs positiv war die Resonanz dieser Aktion bei den Usern, was das hohe Frage- und Antwortverhalten zeigte. Insgesamt erreichte die niederbayerische Polizei mit ihren Tweets etwa 285.000 Follower.
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?