Symbolbild
zurück zur Übersicht
16.08.2018 10:25 Uhr
80 Klicks
teilen

Pressebericht (Gäubodenvolksfest) vom 16.08.2018

Alkoholfahrten

Am Donnerstag (16.08.2018), gegen 00.30 Uhr, wurde ein 44-Jähriger mit seinem Auto in der Landshuter Straße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Bei dem Fahrer wurde Alkoholgeruch bemerkt und ein freiwilliger Test ergab, dass er alkoholisiert war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz erstellt.

Eine erheblich alkoholisierte 21-Jährige war am Donnerstag, gegen 02.30 Uhr, mit ihrem Fahrrad in der Gabelsbergerstraße unterwegs. Bei der betrunkenen Radfahrerin wurde im Klinikum eine Blutentnahme durchgeführt.

Mittwochfrüh wurde ein 55-Jähriger um kurz nach 07.00 Uhr mit seinem Auto in der Geiselhöringer Straße angehalten. Die Überprüfung ergab, dass der Fahrer erheblich alkoholisiert war. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.


Mittwochnacht (15.08.2018) war ein 40-Jähriger gegen 21.50 Uhr alkoholisiert mit seinem Auto im Malzmühlweg unterwegs. Eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz wurde erstellt.

Ein 52-jähriger Autofahrer wurde gegen 22.40 Uhr in der Geiselhöringer Straße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Ein freiwilliger Test ergab, dass der Fahrer alkoholisiert war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt.


Körperverletzungen

Gegen 02.20 Uhr wurde ein 30-Jähriger beim Ausgang des Gäubodenvolksfest im Bereich Am Kinseherberg auf der Skulptur „Maßkrug“ sitzend angetroffen. Unvermittelt schlug dieser grundlos einem 22-Jährigen Polizisten mit der Faust in das Gesicht. Der 30-Jährige wurde anschließend überwältigt, gefesselt und zur Dienststelle gebracht. Dort gab er einem 30-Jährigen Polizisten einen Kopfstoß und beleidigte während der ganzen Zeit massiv die Polizeibeamten. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der 30-Jährige in Gewahrsam genommen.

Gegen 03.00 Uhr kam es vor einer Diskothek Am Kinseherberg zu einer Rauferei zwischen einem 26-Jährigen und einem 20-Jährigen. Beide Männer waren erheblich alkoholisiert. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.


Ein 17- und ein 15-Jähriger gerieten Mittwochnacht gegen 21.30 Uhr vor einem Festzelt mit einem 19-Jährigen in einen zunächst verbalen Streit. Während der Auseinandersetzung gab der 15-Jährige dem 19-Jährigen einen Kopfstoß gegen das Gesicht und der 17-Jährige schlug mit der Faust zu. Die Polizei ermittelt gegen die Jugendlichen wegen Körperverletzung.


Gegen 21.20 Uhr kam es vor einer Bar auf dem Festplatz zwischen einem deutlich betrunkenen 24-Jährigen und Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes zu einem Gerangel. Beim Versuch die beiden Parteien zu trennen schlug der erheblich alkoholisierte Mann einem 24-Jährigen Polizisten mit der Faust in das Gesicht. Der Polizist wurde leicht verletzt. Der Beschuldigte wurde zur weiteren Sachbearbeitung zu Dienststelle gebracht.


Diebstähle

Als sich eine 49-Jährige Mittwochnachmittag, gegen 16.15 Uhr, vor einer Bar auf dem Festplatz nach ihrer Brille bückte, nahm ihr ein deutlich betrunkener 28-Jähriger den Hut vom Kopf und ging weiter. Eine Streife der Polizei hielt den Mann wenig später an und übergab der Frau wieder ihren Hut. Der Betrunkene wurde wegen Diebstahl angezeigt.

Einem 75-Jährigen wurde in der Nacht von Dienstag (14.08.2018) auf Mittwoch (15.08.2018) von einem Unbekannten das Fahrrad von einem Abstellplatz am Pulverturm neben dem Festgelände gestohlen.

Ein Unbekannter hat Mittwochnacht zwischen 22.00 Uhr und 23.30 Uhr die Rucksäcke zweier Bedienungen in einem Festzelt gestohlen. Die Rucksäcke der Bedienungen waren zur Tatzeit im Service-Bereich abgestellt.


Unfallflucht

Am Mittwoch fuhr ein bis dato Unbekannter in der Zeit von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr auf einem Parkplatz in der Gartenstraße mit seinem Fahrzeug gegen das geparkte Auto einer 54-Jährigen und flüchtete anschließend. Ein Passant beobachtete den Unfall und notierte sich das Kennzeichen.


Streit

Im Rahmen eines verbalen Streites zwischen zwei deutlich betrunkenen Männern und Sicherheitsdienstmitarbeitern eines Festzeltes wurden der 53-Jährige und der 27-Jährige aus dem Festzelt verwiesen. Da die aufgebrachten Männer der Aufforderung nicht nachkamen wurden sie aus dem Festzelt befördert. Es kam zu einem Gerangel und die Festwache wurde verständigt.
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?