Symbolbild
zurück zur Übersicht
30.07.2018 15:25 Uhr
88 Klicks
teilen

Schlägerei zwischen mehreren Personen

Eine Gruppe, bestehend aus einem 31-jährigen, einem 36-jährigen und einer 32-jährigen Deutschen, sowie einem 42-jährigen tschechischen Staatsangehörigen geriet mit einem 19-Jährigen aus Guinea und einem 20-Jährigen aus Sierra Leone in Streit. Zuerst wurden der 19-Jährige und der 20-Jährige verbal beschimpft, weiterhin schrie die Gruppe um den 31-Jährigen „Sieg Heil“. Im Laufe der weiteren Auseinandersetzung wurde ein bisher unbekannter Mann, bei dem es sich vermutlich um einen Asylbewerber handelte, in einen seichten Bereich der Isar geschubst. Personen aus der Gruppe des 31-Jährigen hinderten den Mann daran die Isar wieder zu verlassen. Daraufhin kam es zu einer Schlägerei zwischen der Gruppe um den 31-Jährigen, sowie dem 19-Jährigen und dem 20-Jährigen, in deren Verlauf der 31-Jährige von dem 20-Jährigen mit einer Bierflasche ins Gesicht geschlagen wurde.

Die Beteiligten der Schlägerei wurden nur leicht verletzt. Der 31-Jährige wurde ärztlich versorgt. Ob noch weitere Personen an der Auseinandersetzung beteiligt waren, ist zur Zeit Gegenstand der Ermittlungen.

Von der Polizei wurden der 36-jährige Deutsche und der 20-Jährige aus Sierra Leone vorläufig festgenommen, wobei der 36-Jährige Widerstand leistete und einen Beamten leicht verletzte. Gegen den 36-jährigen Deutschen wurde vom zuständigen Ermittlungsrichter ein Haftbefehl wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erlassen. Der Ermittlungsrichter erließ ebenso auch gegen den 20-jährigen aus Sierra Leone Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung. Aufgrund der derzeit vorliegenden Ermittlungsergebnisse wird bei dem 20-Jährigen jedoch von einer Notwehrsituation ausgegangen, so dass die Aufhebung des Haftbefehls von der Staatsanwaltschaft beantragt wurde. Eine Entscheidung des Gerichtes liegt zur Zeit noch nicht vor.
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?