Symbolbild
zurück zur Übersicht
27.07.2018 13:07 Uhr
131 Klicks
teilen

Frau übergibt hohen Geldbetrag – Festnahme erfolgt

Eine 68-Jährige aus dem Raum Neustadt/ Donau fiel auf eine Betrugsmasche herein. Ihr wurde Hilfe gegen körperliche Beschwerden versprochen, wenn sie dafür Geld zahlen würde. Daraufhin überwies die Frau zunächst einen niedrigen vierstelligen Eurobetrag auf ein ausländisches Konto. Nach erneuten Telefonaten kam es schließlich zu zwei Geldübergaben. Dabei wurde insgesamt ein hoher fünfstelliger Euro-Betrag übergeben.

Offensichtlich bestand weiterhin Kontakt, da sich die 68-Jährige einen niedrigen fünfstelligen Euro-Betrag von einem Bekannten leihen wollte. Dieser wurde skeptisch und nahm Kontakt mit einem Angehörigen der Betrogenen auf. Diese verständigte die Polizeiinspektion Kelheim. In Absprache mit der Kriminalpolizei Landshut konnte bei der weiteren geplanten Geldübergabe durch Beamte der Polizeiinspektion Kelheim und der Operativen Ergänzungsdienste ein 36-jähriger lettischer Staatsangehöriger festgenommen werden.

Die Ermittlungen der Kripo Landshut, auch bezüglich möglicher weiterer Tatbeteiligten, dauern an.

Am Freitag (27.07.18) wurde der Tatverdächtige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den Mann. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?