via Facebook

bsm im web
bsm.eu - Deine neue Communitybsm.eu ist die neue Community für dich und deine Freunde. Bilder der aktuellen Veranstaltungen dürfen selbstverständlich nicht fehlen.

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 02.10.2017 | 139 Klicksteilen auf

Gefährliche Körperverletzung unter syrischen Staatsangehörigen

Am Samstag, den 30.09.17, kam es gegen 16:20 Uhr zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen drei Syrern, die alle im Stadtgebiet Landau wohnen. Die Beteiligten sind 17, 18 und 28 Jahre alt. Bei der Rauferei schlugen und traten sich die drei gegenseitig, von einem Beteiligten wurde auch ein Messer verwendet.

Bei der Auseinandersetzung blieb der 17-jährige unverletzt, der 18-jährige erlitt leichte Verletzungen in Form von Prellungen und dem 28-jährigen wurde neben Prellungen eine Schnittwunde im Kopfbereich zugefügt. Die Schnittwunde ist nicht lebensgefährlich, der Verletzte wurde ambulant im Krankenhaus Landau erstversorgt.

Für den 18-jährigen Syrer wurde durch die Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft beantragt. Er wurde nach richterlicher Bestätigung des Haftbefehls in eine JVA eingeliefert. Der 17-jährige wurde auf Anordnung des Ermittlungsrichters nach Abschluss der strafprozessualen Erstmaßnahmen aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei Landshut übernommen. Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben, werden gebeten sich unter. T. 0871/9252-0 mit der Kriminalpolizei Landshut in Verbindung zu setzen.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Andreas Urban, PHK, 09421/868-1013
Veröffentlicht am 02.10.2017 um 14.00 Uhr


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern


Kommentare