via Facebook

bsm im web
bsm.eu - Deine neue Communitybsm.eu ist die neue Community für dich und deine Freunde. Bilder der aktuellen Veranstaltungen dürfen selbstverständlich nicht fehlen.

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 02.06.2008 | 1441 Klicksteilen auf

Polizeibericht des Polizeipräsidium Niederbayern/Oberpfalz 30.05.-01.06.200

PRESSEBERICHT
- Wochenendlage -
 
 
Zeitraum:      30.05.0814.00 Uhr                    bis                  01.06.08,  1200Uhr
 
 
 
1. Verkehrsunfälle
Verkehrsunfall fordert einen Toten und einen Schwerverletzten                                                   Niederviehbach, Lkrs. Dingolfing-Landau
(Pressebericht der PD Landshut)
 
Am Samstagabend ereignete sich auf der Staatsstraße Dingolfing -Wörth ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 44-jähriger Mann aus der Gemeinde Niederaichbach war mit einem Porsche Carrera auf der Staatsstraße von Dingolfing in Richtung Wörth unterwegs. Als Beifahrer war der 45-jährige Fahrzeughalter aus der Marktgemeinde Altdorf mit im Pkw.
Als der Fahrer, kurz vor Lichtenseermoos, einen Radfahrer überholte, kam er beim wieder Einscheren zu weit nach rechts. Der Porsche dreht sich, kam nach rechts von der Straße ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Obwohl beide Fahrzeuginsassen angegurtet waren und die Airbags auslösten, kam für den Fahrer jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Der Beifahrer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen, mit dem Rettungshubschrauber in ein Regensburger Krankenhaus. Der Porschefahrer war im Pkw eingeklemmt und musste durch die alarmierten Feuerwehren mit dem Rettungsspreizer geborgen werden.
Am Porsche entstand Totalschaden in Höhe von rund 20.000,- €.
Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.
Die Staatsstraße war bis 21.20 Uhr total gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.
 
 
 
2. Kriminalitätslage
Fehlanzeige
 
 
3. Grenzlage
Fehlanzeige
 
 
4. Sonstiges
400 Liter Diesel ausgelaufen                                                                                 
Wörth/Donau, BAB A3, Km 518, 400, PP Tiefenthal, Fahrtrichtung Passau, Lkrs. Regensburg
(Pressemeldung der PD/EZ Straubing vom 31.05.08)
 
Am Samstag, 31.05.08, gegen 08.00 Uhr, fuhr der Fahrer eines ungarischen Sattelzuges auf dem Parkplatz Tiefenthal, beim Einparken auf dem Parkplatzgelände, über eine Bordsteinkante, wodurch der tiefliegende Tank des Fahrzeugs aufgerissen wurde. Insgesamt liefen ca. 400 Liter Diesel aus, wobei eine größere Menge, vermutlich ca. 300 Liter, über die Kanalisation in einen angrenzenden Bach gelangten.   Von der Feuerwehr wurde eine Ölsperre eingerichtet, außerdem wurden Gewässerproben entnommen. Die Vertreter der Fachbehörden des Landratsamtes Regenburg und des Wasserwirtschaftsamtes waren vor Ort. Eine Spezialfirma aus Regensburg wurde mit der Reinigung der verschmutzten Fahrbahn beauftragt.
Der Jour-Dienst der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde über den Vorfall informiert. Da es sich bei dem Fahrer des Sattelzuges um einen ungarischen
Staatsangehörigen handelt, wurde eine Sicherheitsleistung einbehalten und ein Zustellungsbevollmächtigter benannt.
 
 
 
Tödlicher landwirtschaftlicher Betriebsunfall                                                               
Zenting, Lkr. Freyung-Grafenau
(Pressemeldung der PD/EZ Passau vom 01.06.08)
 
Den bisherigen Ermittlungen der KPI Passau zufolge stellte vermutlich bereits am Abend des 31.05.08 die 54jährige Landwirtsfrau, welche sich alleine zu Hause befand, fest, dass offenbar Rinder aus der umzäunten Weide ausgerissen waren. Die Familie betreibt eine Muttertierhaltung mit Kälbern.
Die Frau stellte die Stromspeisung für den Elektrozaun der Weide ab und wollte dann dem Spurenbild zufolge eine oder mehrere ausgerissene Kühe zurücktreiben. Dabei wurde sie offenbar von einer Kuh angegriffen und so schwer verletzt, dass sie kurz darauf verstarb.
Die Frau wurde erst am 01.06.08 gegen 04.20 Uhr von einem Angehörigen auf der Wiese hinter dem Anwesen tot aufgefunden.
Hinweise auf Fremdverschulden ergaben sich nicht. Die Ermittlungen der KPI Passau dauern an.
 
[02.06.2008, Polizeipräsidium Niederbayern/Oberpfalz]