Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

via Facebook

bsm im web
bsm.eu - Deine neue Communitybsm.eu ist die neue Community für dich und deine Freunde. Bilder der aktuellen Veranstaltungen dürfen selbstverständlich nicht fehlen.

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 17.08.2016 | 335 Klicksteilen auf

Streit mit Messer endet tödlich – Update 1 und Zeugenaufruf

Der schwer verletzte 37-jährige Geschädigte befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr.

Zur Betreuung des 13-jährigen Mädchens war ein Kriseninterventionsteam vor Ort, begleitete sie zu den Angehörigen und steht für sie auch weiter zur Verfügung. Zum Schutz des Mädchens bitten wir hier, von weiteren Anfragen abzusehen.

Der 41-jährige Deutsche mit Migrationshintergrund war wegen unterschiedlichster Delikte bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut war der Tatverdächtige am 16.08.2016 dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Landshut vorgeführt worden. Dieser erließ Haftbefehl und der Mann wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Motivlage des Beschuldigten ist trotz erster Vernehmungen nicht klar. Blut- und Urinproben werden noch hinsichtlich Alkoholgehalt bzw. Betäubungsmittel untersucht. Ein Ergebnis liegt noch nicht vor. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Landshut laufen weiter.

Zeugen des Vorfalles möchten sich bitte bei der Kripo Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 melden. Vor allem sind Personen wichtig, die den blutverschmierten Täter mit dem Mädchen im Bereich der Brückengasse Richtung Isar gehend gesehen haben. Auch werden Zeugen gesucht, denen die Personengruppe von drei Männern mit dem Mädchen am Vortag (14.08.2016), abends, ebenfalls im Bereich der Isar Richtung Brückengasse aufgefallen ist.



Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Armin Angloher, KHK, 09421-868-1013
Veröffentlicht am 17.08.2016 um 14:00 Uhr


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern


Kommentare