Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

via Facebook

bsm im web
bsm.eu - Deine neue Communitybsm.eu ist die neue Community für dich und deine Freunde. Bilder der aktuellen Veranstaltungen dürfen selbstverständlich nicht fehlen.

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 27.07.2016 | 227 Klicksteilen auf

Ermittlungen zu Rauschgifthändler nahezu abgeschlossen

Bereits am 06.04.2016, gegen 19.30 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeistation Fahndung Simbach im dortigen Stadtgebiet den Pkw eines 26-jährigen Mannes aus dem Landkreis Altötting. Da dieser ersichtlich unter Drogen stand wurden dessen Pkw und seine Wohnung durchsucht. Im Fahrzeug konnten geringe Mengen Methadon und ein als Taschenlampe getarnter Elektroschocker aufgefunden werden. Beifahrer war damals ein 30-jährige Mann aus Eggenfelden.

In seiner Vernehmung gab der 26-jährige an, im Laufe des vergangenen Jahres ca. 10 Gramm erworben und außerdem Methadon vom 30-jährigen Mann überlassen bekommen zu haben.

Bei der Durchsuchung des Beifahrers wurden ebenfalls diverse Betäubungsmittel und Rauschgiftutensilien aufgefunden. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut wurde die Wohnung des Eggenfeldeners ebenfalls durchsucht. Dabei wurden Chemikalien und Gegenstände aufgefunden, die zur Herstellung von Crystal verwendet werden können.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut erließ der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Landshut einen Beschluss zur Postbeschlagnahme bei dem 30-jährigen. Dabei konnten weiteres Rauschgift im mittleren zweistelligen Bereich sichergestellt werden, welches gegenwärtig noch vom Bayerischen Landeskriminalamt begutachtet wird.

Die Kriminalpolizei Passau ermittelt nun in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Landshut wegen verschiedener Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz bzw. gegen das Waffenrecht.

Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Christian Biedermann, KHK, 09421/868-1012
Veröffentlicht am 27.06.2016, 11.00 Uhr



Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern


Kommentare