Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

via Facebook

bsm im web
bsm.eu - Deine neue Communitybsm.eu ist die neue Community für dich und deine Freunde. Bilder der aktuellen Veranstaltungen dürfen selbstverständlich nicht fehlen.

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 31.05.2016 | 206 Klicksteilen auf

Schwerpunktkontrolle Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität – mehrere Verstöß

Nachdem seit Jahresanfang die festgestellten Schleusungen im Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern wieder angestiegen sind, werden nun in enger Absprache mit der Bundespolizei Kontrollen durch die Schleierfahnder in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei durchgeführt. Konkret waren im Januar noch 11 Schleusungen festgestellt worden, dann stieg die Zahl auf 20 im Februar, 36 im März auf schließlich 81 Fälle im April. Die Steigerung dieser Zahlen muss vor dem Hintergrund des Schließens der Balkanroute gesehen werden. Diese Daten basieren auf den Feststellungen der aufgreifenden Behörden oder den Angaben der unerlaubt eingereisten Personen gegenüber der sachbearbeitenden Behörde.

Derartige Schwerpunktkontrollen werden zur Bekämpfung der illegalen Migration, der Schleusungskriminalität und des internationalen Terrorismus durchgeführt. Im Rahmen dieser Kontrollen wurden am Montag, 30.05.2016, zwischen 09:00 und 14:00 Uhr, auf der Bundesstraße B 12, im Bereich Seibersdorf, Gde. Kirchdorf am Inn, und auf der Bundesautobahn A 3 insgesamt 129 Fahrzeuge und 334 Personen kontrolliert. Hierbei konnten fünf Straftaten festgestellt werden: viermal Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz und einmal Fahren ohne Fahrerlaubnis. Wegen eines Verdachts einer Unterschlagung müssen zunächst noch weitere Abklärungen durchgeführt werden. Außerdem ergaben sich bei den Kontrollen drei Ordnungswidrigkeiten (zweimal Fahren unter Drogeneinfluss und ein Verstoß nach dem Waffengesetz). Zusätzlich war eine kontrollierte Person zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.


Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Armin Angloher, KHK, 09421-868-1011
Veröffentlicht am 30.05.2016 um 16.25 Uhr


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern


Kommentare