Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

via Facebook

bsm im web
bsm.eu - Deine neue Communitybsm.eu ist die neue Community für dich und deine Freunde. Bilder der aktuellen Veranstaltungen dürfen selbstverständlich nicht fehlen.

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 27.04.2016 | 2123 Klicksteilen auf

„Seien Sie stolz auf Ihren Bildungsweg“

Rund 300 erfolgreiche Absolventen einer IHK-Weiterbildung – unter ihnen 20 aus Freyung-Grafenau – haben gestern in Osterhofen ihre Zeugnisse und Meisterbriefe erhalten. Nach einer bis zu dreijährigen Zeit der Weiterbildung, oft in Teilzeit neben dem Beruf, können die jungen Fachkräfte sich nun Betriebswirt, Bilanzbuchhalter, Handelsfachwirt oder Industriemeister nennen. „Sie sind das beste Beispiel dafür, dass unser System der beruflichen Ausbildung hervorragende Aufstiegs- und Qualifikationsmöglichkeiten bietet“, betonte IHK-Hauptgeschäftsführer Walter Keilbart bei der Verleihung. Gemeinsam mit Staatssekretär Bernd Silber überreichte Keilbart den Absolventen ihre Zeugnismappen. Auch Sibler betonte die guten Karrierechancen der Fortbildungsabsolventen: „Ein flächendeckendes Netz an Weiterbildungseinrichtungen bietet beste Rahmenbedingungen für eine berufsbegleitende Qualifizierung. Die Bayerische Staatsregierung macht sich für die Gleichwertigkeit der Bildungswege stark und hat auch die finanzielle Förderung für die berufliche Bildung immer weiter verbessert, beispielsweise durch die Meister-Prämie. Als hochqualifizierten Praktikern stehen den Absolventinnen und Absolventen beruflicher Fortbildungsprüfungen der IHK auf dem Arbeitsmarkt viele Karrierewege offen.“

Die erfolgreichen Absolventen aus Freyung-Grafenau mit IHK-Ehrenpräsident Dr. Josef Dachs (10. von links), Staatssekretär Bernd Sibler (ganz rechts) und IHK-Hauptgeschäftsführer Walter Keilbart (2. von links)
Die erfolgreichen Absolventen aus Freyung-Grafenau mit IHK-Ehrenpräsident Dr. Josef Dachs (10. von links), Staatssekretär Bernd Sibler (ganz rechts) und IHK-Hauptgeschäftsführer Walter Keilbart (2. von links)

 

Dass sich eine Weiterbildung mit IHK-Abschluss auszahlt, belegte Keilbart anhand von aktuellen Untersuchungsergebnissen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln. Demnach fänden Weiterbildungsabsolventen nicht nur häufig eine Stellung als Vorgesetzte, sondern erzielten auch mit Akademikern vergleichbare Gehälter und müssten seltener um ihren Arbeitsplatz fürchten. Gleichzeitig forderte Keilbart mehr Anerkennung für die Berufsausbildung ein: „Das duale Bildungssystem ist heute ein Markenzeichen der deutschen Wirtschaf“ und sei ein „Grundpfeiler des wirtschaftlichen Erfolgs“. Das Erfolgsmodell der dualen Ausbildung müsse wieder stärker in den Köpfen verankert werden. „Seien Sie stolz auf Ihren beruflichen Bildungsweg und motivieren Sie Freunde, Bekannte und Kollegen, ebenfalls diesen Weg einzuschlagen“, sagte Keilbart an die Absolventen gewandt.

Die Teilnehmerzahlen der IHK-Weiterbildung liegen seit Jahren auf sehr hohem Niveau. Im vergangenen Jahr hatten über 2.400 Personen bei der IHK-Akademie Niederbayern eine Fortbildungs- oder Ausbilderprüfung abgelegt. Über 1.100 ehrenamtliche Prüfer allein im Bereich der beruflichen Weiterbildung sorgen dafür, dass diese Prüfungen der Praxis im Beruf und den Anforderungen in den Betrieben entsprechen.

 

Geprüfte Betriebswirte 2013/15 Passau und 2014/15 Straubing
Oliver Fröhlich, Spiegelau
Robert Peterlick, Neuschönau
Christina Pongratz, Neureichenau
Sabine Schober, Perlesreut

 

Geprüfte Bilanzbuchhalter 2015
Isolde Bauer, Grafenau
Michaela Zieringer, Waldkirchen

 

Geprüfte Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen 2014/15 DEG
Eveline Gutsmiedl, Jandelsbrunn

 

Geprüfte Industriefachwirte 2014/15 Deggendorf/Passau
Kerstin Graßl, Perlesreut
Lisa Kossing, Hohenau
Florian Schremmer, Grafenau
Katharina Schremmer, Grafenau
Marc Schremmer, Grafenau
Matthias Simmet, St Oswald

 

Geprüfte Industriemeister – Kunststoff/Kautschuk 14/15 SR I + II
Christian Kainz, Hohenau

 

Geprüfte Wirtschaftsfachwirte VZ + TZ SR, VZ LA, TZ PA, quin
Andreas Fuchs, Freyung
Stefan Hausruckinger, Röhrnbach
Thomas Alexander Lorenz, Jandelsbrunn
Franziska Neuwirth, Waldkirchen
Sabrina Nigl, Waldkirchen
Sabrina Schnelzer, Grainet



Informationen zur Firma/Organisation

Die Industrie- und Handelskammern (IHK) Passau umfasst alle Gewerbetreibenden und Unternehmen mit Ausnahme reiner Handwerksunternehmen, Landwirtschaften und Freiberufler der Region.
Ort:Nibelungenstraße 15
D-94032 Passau
Telefon:+49 (0) 851 / 507 - 0
E-Mail:
Website:www.ihk-niederbayern.de


Quellenangaben

IHK


Kommentare