Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

via Facebook

bsm im web
bsm.eu - Deine neue Communitybsm.eu ist die neue Community für dich und deine Freunde. Bilder der aktuellen Veranstaltungen dürfen selbstverständlich nicht fehlen.

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 28.04.2016 | 207 Klicksteilen auf

Mit einer Vielzahl gefälschter Ausweise unterwegs – 46-jähriger Bulgare in Haft

Zusammen mit fünf weiteren bulgarischen Staatsbürgern war der 46-jährige Mann unterwegs. Bei der Kontrolle der Insassen des VW-Busses an der Kontrollstelle durch Beamte der Bundespolizei fanden diese beim Beschuldigten einen Umschlag, in dem sich 17 bulgarische Dokumente (Reisepässe, Identitätskarten, Führerscheine) befanden. Die Beamten waren sich ziemlich schnell sicher, dass es sich um gefälschte Ausweise handeln dürfte, da allesamt auf nicht anwesende Personen ausgestellt waren.





Nach intensiver Prüfung der im Umschlag befindlichen Dokumente stellte sich heraus, dass es sich bei den Identitätskarten um Totalfälschungen, bei den Pässen bzw. Führerscheinen um verfälschte Echtdokumente handelt.
Die Papiere wurden sichergestellt.
Der 46-Jährige selbst wies sich mit bulgarischen „Echtdokumenten“ aus.

Die weitere Bearbeitung des Falles übernahmen Ermittler des Fachkommissariates der Passauer Kriminalpolizei. Der Beschuldigte selbst gab an, dass er als mittelloser Bettler von seinem Heimatland nach Frankreich unterwegs sei und aus Gefälligkeit den Umschlag von einem Bekannten entgegennahm um diesen nach Frankreich zu einem weiteren Bekannten zu transportieren.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau wurde der 46-Jährige dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Passau vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Seine Mitfahrer mussten ohne ihn die Weiterreise antreten.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen wurde in die Wege geleitet.



Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Michael Emmer, PHK, 09421-868-1013.
Veröffentlicht am 27.04.2016 um 16.15 Uhr.


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern


Kommentare