Berichte

Suche einblenden

Berichte

Symbolbild36-Jähriger bedroht Pkw-Fahrerin und Ersthelfer mit Messer und versucht Auto zu rauben – Schnelle Festnahme des Tatverdächtigen - UntersuchungshaftStraubing (Zentrum) GOTTFRIEDING, LKR. DINGOLFING-LANDAU. Am Donnerstag, 21.05.2020, gegen 13.20 Uhr kam es an einer Tankstelle in der Hauptstraße zu einem versuchten Pkw-Raub. Ein 36-jähriger Somalier bedrohte zuerst eine 53-jährige Fahrerin mit einem Messer, später noch weitere hinzugekommene Helfer. Nachdem mehrere Zeugen zu Hilfe kamen und eingriffen, flüchtete der Angreifer. Intensive Fahndungsmaßnahmen führten zur Festnahme des erheblich alkoholisierten Mannes. Die Ermittler des Fachkommissariats der Kripo Landshut haben die Bearbeitung des Falles übernommen, der Erstangriff wurde von Streifen der Polizeiinspektion Dingolfing mit Unterstützung benachbarter Dienststellen getätigt.Mehr Anzeigen 22.05.2020 17:50 UhrHuml: Neue App für Pollen-Allergiker Bayerns Gesundheitsministerin: Bayerisches Polleninformationsnetzwerk ePIN läuft seit einem Jahr erfolgreichMünchen Der Beitrag Huml: Neue App für Pollen-Allergiker Bayerns Gesundheitsministerin: Bayerisches Polleninformationsnetzwerk ePIN läuft seit einem Jahr erfolgreich erschien zuerst auf Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.Mehr Anzeigen 22.05.2020 14:15 UhrSymbolbildBrand mehrerer Fahrzeuge – Brandursache unklar - Kripo Landshut ermitteltStraubing (Zentrum) MAINBURG, LKR. KELHEIM. Am Donnerstag, 21.05.2020 gegen 04.15 Uhr verständigte eine Zeugin die Integrierte Leitstelle (ILS) in Landshut über ein Feuer im Ortsteil Oberempfenbach. Mehrere Fahrzeuge sollen dort in Vollbrand stehen. Unverzüglich leitete die ILS den Notruf an die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern weiter. Eine Streife der Polizeiinspektion Mainburg fuhr umgehend zum Brandort. Mehr Anzeigen 22.05.2020 11:50 UhrSymbolbildVatertag zu „Coronazeiten“ – Einsatzgeschehen am Tag ruhig – Nachts intensiv; Ausblick aufs WochenendeStraubing (Zentrum) NIEDERBAYERN: So ruhig der Vatertag tagsüber verlief, umso intensiver waren die niederbayerischen Streifen in der Nacht dann gefordert. Vorwiegend Ruhestörungen, Körperverletzungen und Streitigkeiten standen auf der Tagesordnung. 279 Notrufe über „110“ gingen bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern am Christi Himmelfahrtstag ein, ergänzt um die Einsätze die bei den niederbayerischen Dienststellen abgearbeitet wurden, ergibt eine Anzahl von insgesamt 417 Einsätze am Vatertag. Das ist eine im Vergleich zu den Vorjahren nicht außergewöhnliche Arbeitsbelastung an diesem Tag. Mehr Anzeigen 22.05.2020 11:00 Uhr

+ Bericht eintragen