zurück zur Übersicht
13.01.2020 08:25 Uhr
94 Klicks
teilen

Kripo Deggendorf stellt Rauschgift sicher – 27-Jähriger in Haft

DEGGENDORF. Aufgrund umfangreicher Ermittlungen im Darknet geriet ein 27-jähriger Deggendorfer in den Fokus der Ermittlungen der Deggendorfer Kriminalpolizei. Am Donnerstag (09.01.20) wurde ein Beschluss zur Wohnungsdurchsuchung vollzogen und dabei eine größere Menge an Betäubungsmitteln sichergestellt. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen.

Umfangreiche Ermittlungen der Deggendorfer Kripo und Staatsanwaltschaft führten zu einem 27-jährigen Deggendorfer. Dieser steht im Verdacht, mehrmals über das Darknet größere Mengen an Betäubungsmitteln für den gewinnbringenden Weiterverkauf bestellt zu haben. Am Donnerstag wurde schließlich ein Beschluss zur Wohnungsdurchsuchung durch die Beamten vollzogen. Dabei wurden insgesamt ca. 1 Kilogramm Marihuana, eine geringe Menge Kokain sowie eine geringe Menge Ecstasy aufgefunden und sichergestellt. Das Rauschgift war bereits offensichtlich zum Weiterverkauf in kleinen Packungen vorbereitet. Ebenso wurde ein hoher vierstelliger Euro-Betrag sichergestellt, da der Verdacht besteht, dass dieses Geld aus vorangegangenen Rauschgiftgeschäften stammt. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf wurde der 27-Jährige am Freitag (10.01.20) dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Deggendorf vorgeführt. Nachdem dieser einen Haftbefehl gegen ihn erließ, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?