zurück zur Übersicht
15.10.2019 05:15 Uhr
218 Klicks
teilen

Kesselwagen im Güterbahnhof Passau undicht

PASSAU. Ein undichter Kesselwagen hat in der Nacht zum Dienstag (15.10.2019) zu einem größeren Polizei- und Feuerwehreinsatz geführt. Verletzt wurde niemand und der Schaden hält sich in Grenzen.

Gegen 00.45 Uhr wurde am Dienstag die Polizeieinsatzzentrale in Straubing verständigt, dass aus einem Kesselwaggon minimal Flüssigkeit austritt. Sofort wurden zahlreiche Einsatzkräfte zum Güterbahnhof in Passau verlegt, denn der Waggon war mit insgesamt 57.000 Liter Benzin befüllt.

Grund für den Austritt war vermutlich, dass der Waggon insgesamt zu stark befüllt war. Die eingesetzten Feuerwehren konnten die Leckage abdichten, es traten lediglich nur einige Liter aus. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist gering. Vor Ort waren neben den Einsatzkräften von Landes- und Bundespolizei auch Feuerwehren sowie ein Notfallmanager der Deutschen Bahn AG.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?