Symbolbild
zurück zur Übersicht
23.08.2019 12:00 Uhr
97 Klicks
teilen

Kripo Straubing nimmt Rauschgifthändler fest

STRAUBING, LKR. STRAUBING-BOGEN. Im Rahmen der Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft erhärtete sich der Verdacht gegen einen Mann aus dem Landkreis mit Betäubungsmitteln unerlaubt Handel zu treiben. Die Kripo Straubing konnte den Mann schließlich festnehmen und eine größere Menge Haschisch sicherstellen.

Bereits Mitte Juni geriet ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Straubing-Bogen in Verdacht, dass er mit Marihuana und Haschisch unerlaubt Handel treibt. Die Kripo Straubing übernahm in Absprache mit der Staatsanwaltschaft die weiteren Ermittlungen. Gestern (22.08.19) konnte der Mann schließlich mit Unterstützung von Beamten der Operativen Ergänzungsdienste Straubing festgenommen werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging beim Amtsgericht Straubing ein Beschluss zur Durchsuchung seiner Wohnung und seines Fahrzeugs. Dabei wurden in seinem Pkw knapp 110 Gramm Haschisch sowie in seiner Wohnung knapp 90 Gramm Haschisch sichergestellt.

Den Mann erwartet ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, da er offensichtlich ohne einer erforderlichen Fahrerlaubnis mit seinem Pkw fuhr.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er nach den erfolgten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?