Symbolbild
zurück zur Übersicht
17.08.2019 19:30 Uhr
114 Klicks
teilen

Pressebericht Gäubodenfest vom 17.08.2019

STRAUBING. Nachfolgend die tägliche Übersicht des Einsatzgeschehens mit Bezug zum Straubinger Volksfest.

Fremden Ausweis verwendet

Am Samstag gegen 01.10 wollte eine 17-Jährige aus dem Landkreis Straubing-Bogen nach dem Volksfest noch eine örtliche Diskothek aufsuchen. Hierbei verwendete sie den Führerschein einer Bekannten, um vorzutäuschen, dass sie bereits 18 Jahre alt ist. Der Schwindel fiel jedoch dem Sicherheitsdienstmitarbeiter der Diskothek auf, der die Polizei informiert. Gegen die 17-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen des Missbrauchs von Ausweispapieren eingeleitet, anschließend wurde sie von der Polizeistreife zu ihren Eltern nach Hause gebracht.


Alkoholisiert am Steuer

Am Freitag gegen 23.25 Uhr teilte ein 29-Jähriger bei der Einsatzzentrale der Polizei mit, dass vor ihm auf der B20 Höhe Aiterhofen ein Pkw in Schlangenlinien fährt. Eine Polizeistreife konnte den entsprechenden Pkw anhalten. Bei der 37-jährigen Fahrerin wurde eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, ihr Führerschein wurde sichergestellt. Zudem hatte ihr blauer Skoda einen frischen Unfallschaden mit grünem Lackabrieb. Der Halter des vermutlich beschädigten grünen Pkw wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Straubing in Verbindung zu setzen.

Am Freitag gegen 00.15 Uhr wurde in der Gartenstraße ein Pkw Opel Zafira zur Verkehrskontrolle angehalten. Bei dem 46-jährigen Fahrer wurde eine Alkoholisierung im Ordnungswidrigkeitenbereich festgestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.


Körperverletzung

Am Freitag gegen 21.30 Uhr wurde ein 50-Jähriger aus dem Landkreis Straubing-Bogen in einem Festzelt von einem bislang Unbekannten zu Boden gerissen und gegen den Kopf geschlagen. Herbei zog er sich Schürfwunden und eine Beule am Kopf zu. Der Unbekannte gehörte zu einem Junggesellenabschied und war mit einem schwarzen Junggesellenabschiedsshirt mit silberner Aufschrift bekleidet. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Straubing erbeten.


Bad genommen

Am Freitag gegen 22.00 Uhr legte ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Dingolfing-Landau im Fuchsweg seine Lederhose und Schuhe ab und sprang in einen dortigen Pool. Anschließend lief er davon, seine Lederhose mit Geldbörse ließ er beim Pool liegen. Die Lederhose wurde später von einer Freundin des jungen Mannes bei der Polizeiwache abgeholt, er selbst war zwischenzeitlich von anderen nach Hause gebracht worden.


Ehefrau verloren

Am Freitag gegen 22.30 Uhr erschien ein 50-jähriger Volksfestbesucher aus Rheinland-Pfalz auf der Volksfestwache an gab an, dass er seine Ehefrau verloren habe. Ihre Handynummer wisse er nicht. Als besonders misslich erwies sich seine Lage auch deshalb, weil seine Ehefrau den Geldbeutel mit dem gesamten Bargeld, die Ausweispapiere und die Handys mit sich führte. Trotz einer sehr guten Personenbeschreibung konnte die Ehefrau durch die Polizei zunächst nicht aufgefunden werden, zum Ende des Festtages wurde das Paar jedoch wieder glücklich vereint angetroffen.


Diebstähle

Am Freitag zwischen 14.20 und 15.20 Uhr wurde aus dem Stand 8.36 in der Halle 8 (Haushaltsmittel und Körperpflegeartikel) der Ostbayernschau eine Geldbörse mit ca. 500.- Euro Inhalt entwendet. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Straubing erbeten.


Medienkontakt: Polizeiinspektion Straubing, Pressebeauftragter PHK Graßl,
Tel. 09421/868-2305

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?