Symbolbild
zurück zur Übersicht
24.06.2019 14:00 Uhr
79 Klicks
teilen

Somalier geht auf Mitbewohner einer Asylbewerberunterkunft los – Haftbefehl ergangen

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Ein 27-jähriger Somalier rastete am Samstag, 22.06.2019, gegen 19.45 Uhr, in einer Asylbewerberunterkunft völlig aus. Zwei Bewohner und ein Polizeibeamter wurden leicht verletzt.

Mit einer mit Nägeln bestückten Holzlatte, einer Schaufel und einer entzündeten Spraydose ging ein erheblich alkoholisierter 27-jähriger Bewohner der Asylbewerberunterkunft auf einen 27-jährigen, einen 20-jährigen und einen 31-jährigen Mitbewohner der Unterkunft los. Dabei schlug er den 20-Jährigen mit der Holzlatte samt Nägel in den Rücken und verletzte ihn leicht. Einen 27-jähriger Mitbewohner griff der Somalier mit der Schaufel an, glücklicherweise konnte der Mann den Angriff abwehren, verletzte sich aber dabei leicht am Arm.

Mehreren eingesetzten Beamte gelang es schließlich den Mann festzunehmen, wobei ein Beamter leicht verletzt wurde. Im Fahrzeug spuckte er noch auf die Fahrzeugsitze und beleidigte die Beamten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut erging zwischenzeitlich Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzungen sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Der Somalier wurde nach Vorführung beim zuständigen Ermittlungsrichter am Sonntag, 23.06.2019, in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?