Symbolbild
zurück zur Übersicht
24.06.2019 11:32 Uhr
179 Klicks
teilen

Kripo Straubing ermittelt drei Tatverdächtige nach Raubüberfall auf Spaziergänger – Haftbefehle erg

BOGEN, LKR. STRAUBING-BOGEN. Am Montag, 17.06.2019, überfielen zunächst drei Unbekannte zwei Spaziergänger am Bogenberg und raubten eine Herrentasche in der sich eine Schusswaffe befand.

Bereits zwei Tage später konnte die Kripo Straubing nach umfangreichen Ermittlungen einen 37-jährigen Mann aus Bogen festnehmen. Gegen den Mann erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg am Donnerstag, 20.06.2019 Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des gemeinschaftlichen Raubes. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Im Zuge der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben sich konkrete Hinweise auf die zwei weiteren Tatbeteiligten, einen 23-Jährigen aus Geiselhöring und einen 20-jährigen Mann aus Regensburg. Der 23-Jährige konnte am Freitag, 21.06.2019, widerstandslos festgenommen werden, einen Tag später erfolgte die Festnahme des 20-Jährigen durch die Regensburger Kripo. Gegen beide Männer erging ebenfalls auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg, Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des gemeinschaftlichen Raubes. Die Haftbefehle gegen die beiden Männer wurden vom zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Regensburg gegen entsprechende Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Die Schusswaffe wurde zwischenzeitlich in Folge der durchgeführten Ermittlungen in einem Waldstück in der Nähe von Bogenberg aufgefunden.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?