Symbolbild
zurück zur Übersicht
26.05.2019 08:15 Uhr
198 Klicks
teilen

Vor Verkehrskontrolle geflüchtet

HENGERSBERG, LKR DEGGENDORF Am frühen Sonntagmorgen versuchte ein 18jähriger Pkw-Fahrer der Polizei zu entkommen.

Am 26.05.2019 um 02.04 Uhr fiel einer Polizeistreife in Winzer ein Fahrzeug, Seat Ibiza, mit Deggendorfer Kennzeichen, auf, dass mit sichtlich überhöhter Geschwindigkeit durch Winzer fuhr. Als es durch die Polizei einer Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte, setzte der Fahrer des Fahrzeuges seine Fahrt unvermittelt fort. Er fuhr über die Staatsstraße 2125 in Richtung Hengersberg mit einer Geschwindigkeit jenseits der 100 km/h. Anschließend bog er in Hengersberg in die Industriestraße in Richtung Schwanenkirchen auf die Staatsstraße 2126 ein. Er fuhr erneut mit nicht angepasster Geschwindigkeit, sowie grob verkehrswidrig und rücksichtslos. Er reagierte weder auf das Anhaltesignal des Polizeiwagens , noch reagierte er auf das Blaulicht oder das Marinshorn. Im Kurvenbereich der Industriestraße kam ihm ein anderer Pkw im Gegenverkehr entgegen, der abbremsen und ausweichen musste um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Kur vor Waltersdorf nach einer Rechtskuve verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über den Seat Ibiza und fuhr nach links in das angrenzende Feld. Dort kam der Fahrer auch mit seinem Pkw zum stehen. Anschließend verließ der Fahrer das Fahrzeug und wurde von den Polizeibeamten vorläufig festgenommen. Bei dem unverletzten Fahrer handelt es sich um einen 18 jährigen Schüler aus dem Landkreis Deggendorf. Seine drei gleichaltrigen Begleiter, die ebenfalls im Pkw saßen, wurden ebenfalls nicht verletzt. Da bei dem Fahrer Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurde ein Alkotest durchgeführt, der positive verlief. Eine Blutentnahme wurde im Anschluss im Donau Isar Klinikum Deggendorf durchgeführt. Der Füherschein des 18 jährigen wurde sichergestellt. Der verunfallte Pkw wurde durch den herbeigerufenen Abschleppdienst abgeschleppt. Anschließend wurde durch den verständigten Bereitschaftsstaatsanwalt eine Wohnungsdurchsuchung be idem 18 jährigen angeordnet. Bei dieser Wohnungsdurchsuchung wurde eine geringe Menge Rauschgift sichergestellt. Am verunfallten Fahrzeug entstand Saschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Die Polizei bittet um entsprechende Hinweise, insbesondere soll sich der Fahrer des gefährdeten Pkw in der Industriestraße in Hengersberg bei der Polizei melden.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?