zurück zur Übersicht
26.03.2019 14:07 Uhr
268 Klicks
teilen

Gemeinsame Schwerverkehrskontrollen der Polizeipräsidien Niederbayern und Oberpfalz - Nachtrag

NIEDERBAYERN, OBERPFALZ. Am Sonntag, 24.03.2019, führten die Verkehrspolizeiinspektionen der Polizeipräsidien Oberpfalz und Niederbayern gemeinsame Schwerverkehrskontrollen durch. Auf die präventiven Kontrollen mit Schwerpunkt Verhütung und Unterbindung von Fahrten unter Alkoholeinfluss folgten weitere Kontrollen des Schwerverkehrs.

In der Zeit von 20.00 Uhr bis gegen 22.30 Uhr wurde bei Schwerverkehrskontrollen auf den Rasthöfen und Autobahnparkplätzen von den Einsatzkräften das Augenmerk schwerpunktmäßig auf die Verhütung und Unterbindung von Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss gelegt. Nach dem in der Nacht gemeldeten Zwischenergebnis von 539 kontrollierten Fahrzeugen, wurden mit Beendigung der präventiven Kontrollen in der Summe 707 Fahrzeuge kontrolliert. Darauf folgend musste 41 Lkw-Fahrern die Abfahrt untersagt werden.

Ab 22.30 Uhr wurden weitere Kontrollen des privaten und gewerbliche Personen- und Güterverkehrs vor allem im Bereich des Polizeipräsidiums Oberpfalz durchgeführt. Beim Schwerlastverkehr legten die Einsatzkräfte ihr Augenmerk unter anderem auf den technischen Zustand der Fahrzeuge, die Ladungssicherung und die Einhaltung der Gefahrgut- und Sozialvorschriften. Die Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Oberpfalz wurden bei einer Kontrollstelle am Parkplatz Wellerbach, BAB A 3, von Beamtinnen und Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf unterstützt.

Bei den Verkehrskontrollen ab 22.30 Uhr wurden weitere 181 Fahrzeuge kontrolliert. Dabei mussten unter anderem 18 Verstöße gegen das Fahrpersonalrecht, z. B. Überschreitung der Lenkzeit, oder nicht ordnungsgemäßer Betrieb des Kontrollgerätes, festgestellt werden. Weiterhin beanstandeten die Einsatzkräfte unter anderem 2 Verstöße gegen das Gefahrgutrecht, die Verstöße waren so gravierend, dass die Weiterfahrt untersagt werden musste. An zwei Lkw waren Mängel an der Bremsanlage zu beanstanden. Ein Pkw-Fahrer und ein Lkw-Fahrer waren ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs, zwei weitere Pkw-Fahrer standen unter Drogeneinfluss. Weiterhin wurden noch 19 Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt.

Die Kontrollen wurden gegen 02.00 Uhr beendet.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?