Symbolbild
zurück zur Übersicht
19.02.2019 23:45 Uhr
148 Klicks
teilen

Raubüberfall mit Messer auf Tankstelle

VELDEN, LANDKREIS LANDSHUT. Am späten Dienstagabend wurde die Aral-Tankstelle in der Landshuter Straße durch einen bislang unbekannten Täter überfallen.

Der vermummte männliche Täter betrat gegen 21.15 Uhr den Kassenraum. Er begab sich sofort hinter den Verkaufstresen und bedrohte die allein anwesende 19-jährige Kassenkraft mit einem Messer. Nachdem diese die Kasse öffnen musste, entnahm der Täter daraus Bargeld in noch nicht bekannter Höhe (vermutlich im dreistelligen Bereich). Anschließend flüchtete er zu Fuß vom Tatort Richtung Stadtmitte.

Durch die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern in Straubing wurden unverzüglich umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ausgelöst, in die auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war. Diese verliefen bisher ergebnislos.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, maskiert mit sog. "Scary-Movie-Maske", ca. 165 cm groß, normale Figur, bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpulli und einer schwarzen Hose. Er sprach Englisch mit bayerischen Einschlag.

Die Kripo Landshut hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Zeugenhinweise. Wem sind im Umfeld der Aral-Tankstelle in der Landshuter Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise auf den Täter geben? Hinweise bitte an die Kripo Landshut, Tel. 0871/9252-0, oder jede andere Polizeidienststelle.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?