Symbolbild
zurück zur Übersicht
15.02.2019 13:57 Uhr
319 Klicks
teilen

Versuchter Raubüberfall – schneller Ermittlungserfolg

PASSAU. Am gestrigen Donnerstag, 14.02.2019, kurz vor 23.00 Uhr versuchte ein zunächst unbekannter Mann einer 20-jährigen Frau ihren Rucksack und das Mobiltelefon zu entreißen.

Die 20-Jährige war zum Zeitpunkt des Überfall zu Fuß in der Spitalhofstraße stadtauswärts unterwegs. Kurz nach der Auerspergstraße näherte sich von hinten ein Mann und versuchte der jungen Frau ihren Rucksack sowie das Mobiltelefon zu entreißen. Aufgrund der heftigen Gegenwehr ließ der Mann von der Frau ab und flüchtete zunächst unerkannt – die Frau brachte sich in einem nahegelegen Lokal in Sicherheit und verständigte von dort aus die Polizei. Die 20-Jährige ist bei dem Überfall leicht verletzt worden.

Ein sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen der Passauer Polizei mit Unterstützung der Bundespolizei ist es einer Streife der Bundespolizei gelungen, gegen 23.00 Uhr einen 29-jährigen tatverdächtigen, polizeibekannten Rumänen in der Nähe des Güterbahnhofs vorläufig festzunehmen. Die Kripo Passau hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Auf Antrag der Staatanwaltschaft Passau erging gegen den Rumänen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Raubes. Er wurde am Freitag, 15.02.2019, nach Vorführung beim zuständigen Ermittlungsrichter in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Kripo Passau hat die weiteren Ermittlungen zu dem Überfall übernommen.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?