Symbolbild
zurück zur Übersicht
25.11.2018 12:35 Uhr
73 Klicks
teilen

Verbotene Silvesterböller aus Tschechien eingeführt

Ein 30jähriger, österreichischer Staatsangehöriger wurde am Samstagnachmittag in Herzogsreut einer Polizeikontrolle unterzogen. Bei der Durchsuchung seines Pkw wurden dort, verteilt im Kofferraum, Rücksitz und Fußraum, über 600 Silvesterböller aufgefunden. Die Böller hatten keine vorgeschriebene Kennzeichnung und sind somit in Deutschland verboten. Die Kracher hatten gewogen, ein Gewicht von annähernd 30 Kilogramm. Neben einer Anzeige nach dem Sprengstoffgesetz, wurde der Österreicher auch angezeigt, weil ihm die vorgeschriebene Genehmigung für den Transport fehlte.
In diesem Zusammenhang warnt die PI Freyung davor im benachbarten Ausland Böller zu kaufen und nach Deutschland einzuführen, da sie in der Regel nicht vom Bundesamt für Materialprüfung genehmigt sind.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?