zurück zur Übersicht
20.07.2021 13:15 Uhr
180 Klicks
teilen

Kräftiger Investitionsschub für bayerische Krankenhäuser

Der Ministerrat hat am Dienstag den Startschuss für die Finanzierung von 14 neuen Krankenhausbauvorhaben in Bayern mit Schwerpunkt im ländlichen Raum gegeben. Für die neuen Bauprojekte investiert der Freistaat in den nächsten Jahren bis 2025 insgesamt rund 346 Millionen Euro.

Gesundheitsminister Klaus Holetschek betonte am Dienstag in München: „Mit diesen Maßnahmen setzen wir unsere konsequente Förderpolitik für eine moderne, qualitativ hochwertige Versorgung mit leistungsfähigen Kliniken für die Patientinnen und Patienten in allen Regionen fort. Wir müssen die Gebäude und Ausstattung der Krankenhäuser kontinuierlich modernisieren und ausbauen, damit wir auch in Zukunft eine leistungsfähige Krankenhausversorgung in ganz Bayern sicherstellen können. Das gilt sowohl für die Ballungsgebiete als auch für den ländlichen Raum.“

Finanzminister Albert Füracker unterstrich: „Bayern ist ein verlässlicher Partner für die Krankenhäuser. Trotz der derzeit hohen Belastungen für den Staatshaushalt hat das Bayerische Kabinett heute mit rund 346 Millionen Euro Investitionsvolumen ein klares Zeichen für die besonders große Bedeutung der Krankenhausversorgung gesetzt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unseren Krankenhäusern leisten jeden Tag Herausragendes, und wir geben den Kliniken die notwendige Finanzierungssicherheit für ihre Projekte.“ Der bayerische Krankenhausförderetat, der nicht nur die Einzelförderung von Investitionen, sondern daneben auch die jährlichen Pauschalmittel für die Krankenhäuser und weitere Leistungen umfasst, bleibt auch 2022 stabil auf dem hohen Niveau von jährlich 643 Millionen Euro.

Die nun beschlossenen Investitionsmaßnahmen tragen wesentlich dazu bei, die Qualität der stationären Versorgung im Freistaat weiter zu verbessern. Herausragende Projekte sind die Baumaßnahmen am kbo-Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg a. Inn (45,89 Millionen Euro), am Klinikum Landshut (34,55 Millionen Euro), an der Asklepios Klinik Oberviechtach (22,06 Millionen Euro) und der Fachklinik für Psychosomatische Medizin Parsberg (11,50 Millionen Euro), am Klinikum am Europakanal Erlangen (35,99 Millionen Euro), an der Main-Klinik Ochsenfurt (18,06 Millionen Euro) und der Rotkreuzklinik Lindenberg (41,85 Millionen Euro).

Zusammen mit den laufenden Projekten sind damit insgesamt Investitionsvorhaben mit einem Gesamtvolumen von fast 3,4 Milliarden Euro für die bayerischen Kliniken zur Finanzierung eingeplant. Einen Schwerpunkt bildet dabei der ländliche Raum. Mit einem Volumen von über zwei Milliarden Euro sind 60 Prozent aller im Krankenhausbauprogramm veranschlagten Fördermittel für Projekte an Kliniken außerhalb der Ballungszentren vorgesehen.

Allein in den vergangenen zehn Jahren hat die Staatsregierung fast fünf Milliarden Euro Fördermittel für den Ausbau und die stetige Modernisierung an die bayerischen Kliniken ausbezahlt. Einen Investitionsstau gibt es in Bayern bei den Krankenhausinvestitionen nicht.

Im Einzelnen hat das Kabinett folgende Krankenhausbauvorhaben zur Finanzierung eingeplant:

Jahreskrankenhausbauprogramm 2022:

Oberpfalz:

Klinikum Neumarkt (Integration Kreiskrankenhaus Parsberg; förderfähige Kosten: 6,42 Mio. Euro),

Klinik für Psychosomatische Medizin Parsberg (Neubau; förderfähige Kosten: 11,50 Mio. Euro).

Schwaben:
Klinik St. Josef Buchloe (Neubau Intensivpflege; förderfähige Kosten: 3,00 Mio. Euro).

Jahreskrankenhausbauprogramm 2023:

Niederbayern:

Klinikum Landshut (Neubau Allgemeinpflege – Bauabschnitt 2; förderfähige Kosten: 34,55 Mio. Euro),

DONAUISAR Klinikum Dingolfing (Neubau OP-Zentrum; förderfähige Kosten: 12,93 Mio. Euro),

Oberpfalz:

Asklepios Klinik Oberviechtach (Ersatzneubau; förderfähige Kosten: 22,06 Mio. Euro),

Mittelfranken

Kreisklinik Roth (Bauabschnitt 2 – Erweiterung u. Sanierung Mittelbau; förderfähige Kosten: 21,46 Mio. Euro),

Unterfranken

Main-Klinik Ochsenfurt (Bauabschnitt 2 – Umbau Südflügel u. Technikzentrale; förderfähige Kosten: 18,06 Mio. Euro)

Schwaben

Klinik Vincentinum Augsburg (Neustrukturierung Bauteil B; förderfähige Kosten: 16,01 Mio. Euro),

Rotkreuzklinik Lindenberg (Ersatzneubau; förderfähige Kosten: 41,85 Mio. Euro).

Jahreskrankenhausbauprogramm 2024:

Keine Neueinplanungen, das Neuaufnahmevolumen wurde vom Ministerrat bereits im Vorjahr ausgeschöpft.

Jahreskrankenhausbauprogramm 2025:

Oberbayern

kbo-Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg a. Inn (Bauabschnitt 3a – Errichtung Bauteil C mit Verbindungsbau; förderfähige Kosten: 45,89 Mio. Euro),

Niederbayern

Kreiskrankenhaus Vilsbiburg (Bauabschnitt 2 – 1. Teil der Bestandssanierung Funktions- und Pflegebereich; förderfähige Kosten: 37,96 Mio. Euro),

ARBERLANDKlinik Viechtach (Bauabschnitt 4 – Sanierung u. Erweiterung Allgemeinpflege; förderfähige Kosten: 38,23 Mio. Euro),

Mittelfranken

Klinikum am Europakanal Erlangen (Bauabschnitt 1 – Ersatzneubau Pflegebereiche u. zentrale Therapieeinrichtungen; förderfähige Kosten: 35,99 Mio. Euro).

 
 
 

Der Beitrag Kräftiger Investitionsschub für bayerische Krankenhäuser – Ministerrat beschließt neue Projekte für Krankenhausbauprogramme 2022 bis 2025 erschien zuerst auf Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.


Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und PflegeMünchen

Quellenangaben

www.stmgp.bayern.de/


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Mehr Infos: Datenschutz | Impressum

Akzeptieren und schließen
Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Statistiken Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfobsm.euSpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
bsm-sessionbsm.euEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
_gadsGoogleVerwendet von Google für die Werbeplätze und Werbeanzeigen1 Jahr

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
bsm-logbsm.euSpeichert den User-Login mit Auswahl „merken“ im aktuellen Browser für bis zu 30 Tage.30 Tage

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 Tag
_gat_<CODE>GoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gat_auGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
IDEGoogleVerwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.1 Jahr
test_cookieGoogleVerwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.1 Tag
ads/ga-audiencesGoogleUsed by Google AdWords to re-engage visitors that are likely to convert to customers based on the visitor's online behaviour across websites.Session
NIDGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die das Gerät eines wiederkehrenden Benutzers identifiziert. Die ID wird für gezielte Werbung genutzt.1 Jahr
_fbpbsm.euWird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.3 Monate
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.